Ich möchte mich und meine musikalischen Aktivitäten kurz vorstellen.

 

Nach 10 Berlinjahren Drummer in allen möglichen Clubs der damaligen Mauerstadt bei den Bands

Sechserpack, Fat Freddy und Krause, siedelte ich 1983 ins schöne Siegerland um.

Mitbegründer und 6 Jahre Vorsitzender der mobilen Musikschule MOMU.

Seit 1990 bei der Fritz-Busch-Musikschule der Universitätsstadt Siegen als Schlagzeug- und Percussionlehrer tätig.

Auch im Siegerland immer aktiv als Livemusiker in vielen Bands.

Gründer und Mitbegründer von Internationales Flurschaden-Orchester, Rubber Biscuit, Soul Stew,

Carlos Cocktail Combo, Guitar Crusher & the Midnite Rockers (als Musiker), Night Rose, Hakuna Matata,

Cover Tribute Revival Band, Naima, Gumboots, Celeto, Small Celeto.

Seit 2018 Percussionist bei dem Theater-Projekt von Christa Weigand: Traumfänger (mit behinderten und nichtbehinderten Menschen)

Eigenes Stompin'-Crash-Studio: Viele Demos Siegerländer Bands. Mehrere LP´s mit dem Ringlets Trio.

Ab 2008 Komposition und Produktion von 11 CDs meines eigenen Projektes Expetition Mobilé.

Instrumentalmusik, die spannende und entspannende Geschichten erzählt.

Seit 1994 Musiker beim Kabarett-Duo Weigand und Genähr.

1996 Gründung der Percussion-Gruppe Hakuna Matata.

Unzählige Auftritte mit den o.g. Bands und diverse TV/Rundfunkauftritte bei ARD, ZDF, BR, WDR SFB.

 

Im Moment konzentriere ich mich besonders auf die Band Small Celeto.

 

Im neuen Jahr 2019 hat sich für mich noch eine neue musikalische Möglichkeit eröffnet. Das Duo: The Cuters.

Hier das offizielle Bandinfo:

The Cuters – „We let the good times roll“

 

Im Oktober 2015 war es soweit. Eine neue Siegener Band wurde aus der Taufe gehoben. Diesmal sollte es nicht nur für große Bühnen, sondern wohnzimmertauglich, auch für kleinste Bühnen und akustisch sein. Seit 2019 ist Gründungsmusiker Klaus Wittig, die Stimme der Cuters, Gitarrist und Harpspieler mit Karl Parchow als „Mr. Percussione“ als „The Cuters“ unterwegs. Die beiden Musiker sind mittlerweile Urgesteine der südwestfälischen Musikszene. Bewusst spielt die Band keinen Mainstream, keine Top40 der Pop- und Rockgeschichte, sondern genau die Songs, die den Musikern aus dem Herzen kommen, mit der sie musikalisch „aufgewachsen“ sind. Der Bogen reicht vom Rock’n Roll der 50iger, dem Beat der 60iger und dem Rock, dem Blues der 70iger. Klar „verirrt sich auch schon mal der eine oder andere aktuelle Song ins Repertoire. Alles ist akustisch, aber mit einer Menge Dampf unter’m Kessel, einer riesigen Spielfreude und natürlich auch mit dem Können und der Erfahrung aus einigen Jahrzehnten Musikerleben.
Es macht Spaß der Band zuzuhören, sie live und in Aktion zu erleben, das Gefühl zu teilen, dass hier Menschen mit Herzblut Musik machen und nicht irgendeine Technik dominiert. Alles ist live, echt, handgemacht und authentisch, ganz nach dem Motto „Let the good times roll“. Da ist Partystimmung garantiert!

 

In kurzer Zeit habe ich mich eingearbeitet. Jetzt rocken wir mit viel Spielfreude los.

 

Seit Sommer 2019 gibt es noch ein interessantes, neues Musikprojekt, bei dem ich als Percussionist am rhythmischen Ruder sitze. Kicik Bazar. Diese Band kümmert sich um aserbeidschanische Musik. Neben meinen musikalischen Freunden von Small Celeto: Achim Weiss und Hubert Poggel sind noch der Siegener Gitarrist Mario Mammone und der Schlagzeuger und Pecussionist Sven Demandt mit dabei. Auch diese Band macht viel Freude. Erste Gigs werden im Herbst 2019 und Anfang 2020 stattfinden.